In aller Munde und aller Köpfe: Deutsch in Österreich (IamDiÖ)

In aller Munde und aller Köpfe: Deutsch in Österreich (IamDiÖ)

Das Citizen-Science-Projekt "In aller Munde und aller Köpfe - Deutsch in Österreich" (FWF: TCS 40) behandelt den Gebrauch und Wahrnehmung der deutschen Sprache in Österreich auf und setzt einen Schwerpunkt auf die verschiedenen Sprachvarietäten des Deutschen, z.B. auf Dialekte in Österreich. Der Gebrauch von Sprache, besonders jener von Dialekten, ist ein emotional und politisch behaftetes Thema und alle können zu diesem Thema mit ihrer Meinung, Erfahrung, ihrem Wissen oder ihren Anliegen beitragen. Da Diskussionen zu diesem Thema oftmals ohne wissenschaftliche Grundlage geführt werden, setzt sich das Projekt zum Ziel eine Brücke zwischen der Sprachwissenschaft und der Volks-Meinung zu schlagen.

"In aller Munde und aller Köpfe - Deutsch in Österreich" zeichnet sich dadurch aus, dass es die Bevölkerung in der Durchführung von (eigenen) Forschungsprojekten im Bereich Sprach- und Varietätengebrauch des Deutschen in Österreich unterstützt. Wir erarbeiten den gesamten Forschungsprozess gemeinsam mit den TeilnehmerInnen, die selbst als SprecherInnen von deutschen Varietäten als ExpertInnen erachtet werden. Die Auswahl der (brennenden) Forschungsfragen, der Methoden, der Datenanalyse und der Kommunikation der gewonnenen Ergebnisse erfolgt im gegenseitigen Austausch. Nur so kann unsere Forschung die Anliegen und Bedürfnisse der Bevölkerung im Bereich Sprachgebrauch des Deutschen und einen offenen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft gestalten.

Nähere Informationen zum Projekt: iam.dioe.at