Studieren im Ausland

Mobilität

Im Zuge der Vereinigung Europas und der Globalisierung der Wirtschaft steigt die Nachfrage nach HochschulabsolventInnen, die ihre Befähigung zur internationalen Kooperation unter Beweis stellen können. Ein Auslandsaufenthalt ist genau auf diese Bedürfnisse abgestimmt und ist somit eine perfekte Ergänzung für das Studium am ZTW.

Seit 1991 besteht für Österreich die Möglichkeit, an den Programmen zur Förderung der Studierenden- und Lehrendenmobilität der Europäischen Union teilzunehmen. Besonders seit dem Beitritt Österreichs zur EU haben sich MitarbeiterInnen unseres Zentrums intensiv darum bemüht, im Rahmen diverser Programme Partneruniversitäten in den Ländern, deren Sprachen am Zentrum für Translationswissenschaft angeboten werden, zu gewinnen.

OeAD Gmbh (Österreichischer Austauschdienst)

Ebendorferstraße 7
1010 Wien
T: +43 1 534 08-0
F: +43 1 534 08-999
E-Mail: info@oead.at

Nähere Informationen zu Auslandsaufenthalten und Förderungen sind auf der Website des OeAD verfügbar: https://www.oead.at/

METS

Seit dem Studienjahr 2009/2010 gibt es für bestimmte Sprachenkombinationen zusätzlich zu den vom Österreichischen Austauschdienst angebotenen Studierendenmobilitäten auch noch die Möglichkeit im Rahmen des METS-Programms ein gesamtes Studienjahr (MA) an zwei verschiedenen Partneruniversitäten zu absolvieren.

Weiterführender Link: www.mastertraduction.eu

Kontaktperson am ZTW: Alexandra Krause

International Office

Veranstaltungen und Einreichfristen zu Studieren im Ausland

Das International Office informiert auf seiner Facebook-Seite über aktuelle Informationen zu Veranstaltungen und Einreichfristen zu Studieren im Ausland.

 

 

 

Mobilitätsprogramme

Erasmus+ und CEEPUS

Nähere Informationen zu den Mobilitätsprogrammen finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten: