PIK-Prüfung

Die PIK-Prüfung des Bachelorstudiums 2016 ist die schriftliche Modulprüfung des Moduls „Translatorische Basiskompetenz 2“. Sie dient der Prüfung der transkulturellen Textkompetenz in allen Arbeitssprachen.

 

 

 

PIK-PrüferInnen

Die PrüferInnen für die schriftliche PIK-Prüfung sind in den folgenden Sprachen:

PIK-PrüferInnen
SprachePrüferIn
Deutsch A-SpracheDengscherz, Resch, Platter
Deutsch B-SpracheHriberschek, Wildmannn, Mandl
Englisch (A- und B-Sprache)Anderson, Ives
Englisch (C-Sprache)Nielsen, Lakner, Zigo
FranzösischVicat, Niebisch
ItalienischKrause (1. Fremdsprache), Singer (2. Fremdsprache)
SpanischMunoz Izarra, Edelmann
JapanischYamamoto
PolnischWilhemini
PortugiesischBorges
RumänischHirschvogl
Russisch

Täubl; Höfinghoff-Vornberg (für die PIK-Prüfung beim 1. Termin im Sommersemester 2017); Dabic und Zecher (für die PIK-Prüfung im April); Höfinghoff-Vornberg (für die PIK-Prüfung im Juni)

Bosnisch/Kroatisch/Serbisch 
 
 
 

Prcic, Simicevic

 
 
 
 
TschechischSalmhoferova
UngarischTrubel
ChinesischChai