Kostenlose Zusatzmodule für Ukrainisch – "Dolmetschen und Übersetzen für Gerichte und Behörden"

13.05.2022

Der Zertifikatskurs "Dolmetschen und Übersetzen für Gerichte und Behörden: Spezialisierung für Absolvent*innen translatorischer Studien" reagiert auf den aktuellen Bedarf im Bereich Ukrainisch/Russisch mit einem Zusatzangebot.

Im Rahmen des ersten Durchgangs mit Start im Wintersemester 2022 können Teilnehmer*innen mit der Sprache Russisch wahlweise zusätzliche Module für Ukrainisch absolvieren, die mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden sind. 

Die Weiterbildung richtet sich vor allem an Absolvent*innen der translatorischen Masterstudiengänge mit Schwerpunkt Dolmetschen und/oder Fachübersetzen. Die Teilnehmer*innen werden auf den Berufseinsatz in besonders sensiblen Bereichen wie Familienrecht, Asylverfahren, Strafverfahren, Polizei, aber auch Bildungs-, Gesundheits- und Sozialeinrichtungen vorbereitet. 

Interessierte laden wir herzlich zur nächsten Online-Infoveranstaltung am 16. Mai, 17.00 Uhr, ein.

Weitere Informationen zum Zertifikatskurs "Dolmetschen und Übersetzen für Gerichte und Behörden: Spezialisierung für Absolvent*innen translatorischer Studien"