„Virtual Class“ mit dem Dolmetschdienst des Europaparlaments

11.05.2020

Am 08.05. fand eine Online-Klasse für ZTW-Studierende mit Dolmetscher*innen aus Brüssel statt

In Corona-Zeiten mussten auch die Virtual Classes, die mit unseren Studierenden üblicherweise im Hörsaal 1 als Videokonferenz mit Brüssel abgehalten werden, etwas anders ablaufen als sonst, aber das Distanzelement war zumindest hier nichts völlig Neues. Dieser Austausch mit der Außenwelt kam vielleicht gerade jetzt als Abwechslung zu den anderen Übungen durchaus gelegen.

Bei der Virtual Class waren wir über die Online-Plattform des Europaparlaments von zu Hause aus mit 5 Dolmetscher*innen aus Brüssel verbunden. Es wurden je eine Live-Rede auf Englisch und eine auf Französisch gehalten, die von ihrem Niveau her den Reden in den Akkreditierungstests ähnelten. Beide Reden wurden von je zwei unserer fortgeschrittenen Studierenden konsekutiv ins Deutsche gedolmetscht und dann von zwei Dolmetscher*innen der deutschen Kabine beurteilt. Einige ZTW-Studierende waren auch als Zuhörer*innen dabei.

Unsere Studierenden meisterten die Herausforderung bravurös und bekamen zusätzlich zum ausführlichen Feedback auch nützliche Tipps und motivierende Worte für ihr restliches Studium mit.  

Bericht und Organisation: Karin Reithofer-Winter