Werden Übersetzer*innen in Zukunft durch Maschinen ersetzt?

09.06.2020

Blogbeitrag von Barbara Heinisch

Wenn „Sebastian Kurz“ zu „Sebastian Briefly“ wird: Übersetzungsmaschinen machen Fehler, Übersetzer*innen aber auch. Barbara Heinisch vom Institut für Translationwissenschaft plädiert daher für ein Miteinander von Mensch und Maschine. In ihrem Blogbeitrag zur Semesterfrage erklärt sie Vorteile und Grenzen maschineller Übersetzung und warum es sich (immer noch) lohnt, Translation zu studieren.

Zum Artikel

Live- Diskussion mit Barbara Heinisch im Forum+ auf derStandard.at