Offene Stellen am Zentrum für Translationswissenschaft

Am Zentrum für Translationswissenschaft sind derzeit folgende Positionen zu besetzen:

Tenure-Track-Professur für Translatorische Terminologiewissenschaft und Übersetzungstechnologien

Offen für Neues. Seit 1365. Als Forschungsuniversität mit hoher internationaler Sichtbarkeit und einem vielfältigen Studienangebot bekennt sich die Universität Wien zur anwendungsoffenen Grundlagenforschung und forschungsgeleiteten Lehre, zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie zum Dialog mit Gesellschaft und Wirtschaft. Die Universität Wien trägt damit zur Bildung kommender Generationen und zu gesellschaftlicher Innovationsfähigkeit bei.

Die Besetzung der ausgeschriebenen Stellen mit WissenschafterInnen mit hohem Potential ist dabei eine wichtige Strategie der Universität Wien. Werden Sie Teil dieser lebendigen und zukunftsweisenden Organisation.

Am Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien ist eine Tenure-Track-Professur für Translatorische Terminologiewissenschaft und Übersetzungstechnologien (Vollbeschäftigung) zu besetzen.

Digitalisierung und Globalisierung führen zu einer grundlegenden Transformation der internationalen Sprachindustrie, in der das mehrsprachige Terminologiemanagement verbunden mit dem Einsatz vielfältiger Übersetzungstechnologien von zentraler Bedeutung ist. Die Terminologiewissenschaft und die sprachtechnologische Forschung bearbeiten in interdisziplinären Kontexten die soziokulturellen, kognitiven, ökonomischen und technologischen Dimensionen. Durch die Schaffung dieser Tenure-Track-Professur intensiviert das Zentrum für Translationswissenschaft seine Forschung und Lehre in diesem integrierten und dynamischen Feld.

Ihr Profil:

  • Doktorat/PhD und zumindest zwei Jahre Erfahrung als Post-Doc an einer Universität oder einer anderen Forschungseinrichtung
  • Hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Führung von Forschungsgruppen, Bereitschaft zur Drittmitteleinwerbung
  • Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung oder ein Lehrkonzept sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern

Die Universität Wien erwartet, dass die/der StelleninhaberIn innerhalb von drei Jahren Deutschkenntnisse erwirbt, welche die Lehre in Bachelorstudien und die Mitarbeit in universitären Gremien ermöglichen. Die Universität Wien erwartet die prinzipielle Bereitschaft, bei Bedarf auch organisationale Verantwortung auf Ebene des Zentrums bzw. der Universität zu übernehmen.

Stellenbeschreibung:

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine wissenschaftliche Tenure-Track-Professur. Die Universität bietet innerhalb von zwei Jahren den Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung an, wenn die erbrachten wissenschaftlichen Leistungen das Erreichen der geforderten hohen Qualifikation erwarten lassen. Mit Abschluss dieser Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einordnung in die Gruppe der "AssistenzprofessorInnen". Bei Erreichen der Qualifikationsziele (entsprechend der getroffenen Vereinbarung) wird das vorerst auf sechs Jahre zeitlich befristete Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit fortgesetzt. Damit verbunden ist die Einreihung in die Verwendungsgruppe der "assoziierten ProfessorInnen" und die organisationsrechtliche Zuordnung zur Personengruppe der UniversitätsprofessorInnen.

Nach einem weiteren kompetitiven Verfahren im Rahmen der Bestimmungen der Satzung ist eine Berufung zur Professorin/zum Professor auf derselben Stelle möglich.

Bei Nichterreichen der Qualifikationsziele endet das Arbeitsverhältnis mit Ablauf der Vertragszeit.

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit einer längerfristigen Karriere mit entsprechenden Qualifikationsstufen (Ersteinstufung gemäß Kollektivvertrag für die ArbeitnehmerInnen der Universitäten: § 48 Verwendungsgruppe B1 lit. b)
  • zusätzlich zur gesetzlichen Sozialversicherung eine betriebliche Pensionskasse
  • einen sich dynamisch entwickelnden Forschungsstandort mit einem gut ausgebauten Instrumentarium der Forschungsförderung
  • attraktive Arbeitsbedingungen in einer Stadt mit hoher Lebensqualität
  • vielfältige Unterstützungen durch zentrale Service-Einrichtungen

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Bewerbungsunterlagen:

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache und in elektronischer Form wie folgt strukturiert ein.

Ein einzelnes PDF-Dokument mit der Bezeichnung "Nachname_Vorname.pdf" mit den folgenden Informationen:

  • Deckblatt und Inhaltsverzeichnis
  • Bewerbungsschreiben, inklusive kurzer Beschreibung:
  • der Motivation für die Bewerbung auf diese Stelle
  • der derzeitigen Forschungsinteressen und der Forschungspläne für die nähere Zukunft
  • der bisherigen und geplanten Schwerpunkte in der akademischen Lehre und Nachwuchsbetreuung
  • Wissenschaftlicher Lebenslauf, inklusive Informationen über:
  • Bildungskarriere, akademische Abschlüsse (mit Angabe der Institution, die das Doktorat/PhD verliehen hat, und dem genauen Datum DD.MM.YYYY der Doktoratszuerkennung) sowie relevante Berufserfahrungen
  • "esteem factors" (z. B. HerausgeberInnenschaften, Funktionen in wissenschaftlichen Gesellschaften oder Programmkomitees)
  • frühere und derzeitige KooperationspartnerInnen
  • Publikationsverzeichnis mit:
  • Kenntlichmachung der fünf im Sinne der ausgeschriebenen Tenure-Track-Professur wichtigsten Veröffentlichungen
  • Angabe eines Internetlinks zum öffentlich zugänglichen Download (oder elektronische Übermittlung der PDF-Dateien dieser fünf Veröffentlichungen im Anhang)
  • Je nach Gepflogenheiten des Fachs Angaben zur Publikationsstrategie, zu Monographien (publisher, ranking, peer-review) und Zeitschriften (peer-review, Indizierung in Datenbanken wie SCIE, SSCI, AHCI, Zitationen, Impakt Faktoren)
  • Vortragsverzeichnis

mit Angaben über eingeladene Hauptvorträge bei internationalen Tagungen

  • Drittmittel

Vollständiges Verzeichnis als ProjektleiterIn eingeworbener Drittmittelprojekte sowie von Drittmittelprojekten, an denen mitgearbeitet wurde (Rolle, Thema, Laufzeit, Fördergeber, Volumen), sowie etwaiger Erfindungen/Patente

  • Lehrveranstaltungen und betreute Abschlussarbeiten

Verzeichnis der gehaltenen Lehrveranstaltungen sowie betreuten Abschlussarbeiten und Lehr- sowie Betreuungskonzepte

Anhang zum Bewerbungsschreiben (in einer einzigen PDF- or ZIP-Datei mit der Bezeichnung "Nachname_Vorname_Anhaenge.pdf/zip"):

  1. Fünf wichtigste Publikationen elektronisch als Volltext (falls nicht öffentlich verfügbar)
  2. Lehrbewertungen (wenn vorhanden, zusammengefasst in eine einzelne PDF Datei)
  3. Kopien der Zertifikate akademischer Grade (verpflichtend, zusammengefasst in eine einzelne PDF Datei)

Ihre Bewerbung in der vorgegebenen Form und Strukturierung senden Sie bitte an das Job Center der Universität Wien (jobcenter@univie.ac.at).

Kennzahl: 8739

Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2018.

Ausschreibung als Download

Lehrbeauftragte/r für SPANISCH

Am Zentrum für Translationswissenschaft werden für das Wintersemester 2018/19 ein/e Lehrbeauftragte/r für SPANISCH gesucht:

Folgende Lehrveranstaltungen sind in Zukunft zu besetzen:

    • UE Konsekutivdolmetschen II                  2 SWSt LVG1
    • UE Simultandolmetschen II                      1 SWSt LVG1

        Aufgaben:

        • Vorbereitung und Abhaltung der Lehrveranstaltung
        • Betreuung der Studierenden
        • Abnahme von Prüfungen sowie
        • Mitwirkung an Evaluierungsmaßnahmen

        Erforderliche Qualifikation:

        • Einschlägiges Studium
        • Lehrerfahrung im universitären Umfeld

        Folgende Qualifikationen sind von Vorteil:

        • Erfahrung im Bereich eLearning sowie in der Konzeption und Erstellung von Lehrmaterialien
        • Erfahrung im Bereich MC-Tests
        • Fachliche und didaktische Weiterbildung
        • Rezeption des aktuellen Standes der Wissenschaft

        Die Bewerbungsunterlagen sollen neben Lebenslauf und einer kurzen Beschreibung der berufsrelevanten und gegebenenfalls wissenschaftlichen Erfahrung auch ein didaktisches Konzept für die Lehrveranstaltung (max. 2 Seiten) umfassen.

        Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 24. August 2018 unter Nennung des Lehrveranstaltungstitels an:

        translation@univie.ac.at.

        Aus der gegenständlichen Information sowie aus einer Bewerbung können keinerlei Ansprüche abgeleitet werden. Mit der Bewerbung übermittelte Unterlagen werden nicht retourniert.