Offene Stellen am Zentrum für Translationswissenschaft

Am Zentrum für Translationswissenschaft sind derzeit folgende Positionen zu besetzen:

Zentrumsmanager/in

An der Universität Wien (mit 19 Fakultäten und Zentren, 178 Studienrichtungen, ca. 9.600 Mitarbeiter/innen und rund 92.000 Studierenden) ist ehestmöglich die Position einer/eines

Zentrumsmanager/in am Zentrum für Translationswissenschaft


zu besetzen.

Kennzahl der Ausschreibung: 9244

Das Zentrum für Translationswissenschaft ist eine in Lehre und Forschung leistungsstarke, international ausgerichtete Organisationseinheit der Universität Wien mit Lehre im Bereich Transkulturelle Kommunikation und Translationswissenschaft, zwei strategischen Forschungsschwerpunkten, dem Büro des Zentrums und dem StudienServiceCenter.

Beschäftigungsausmaß: 40.0 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IVa, eine Überzahlung ist bei entsprechender besonderer Eignung möglich.
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.
Die Stelle wird vorläufig auf 1 Jahr befristet mit der Option, das Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Befristung in beiderseitigem Einverständnis in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis umzuwandeln, besetzt.

Dauer der Befristung: 1 Jahr/e

Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IVa
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

Ihre Aufgaben:
Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit, welche als Zentrumsmanager/in das ZentrumsleiterInnenteam bei seinen strategischen und operativen Aufgaben unterstützt und das Büro des Zentrums für Translationswissenschaft leitet.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des Büros des Zentrums für Translationswissenschaft
  • Definition, Management und verantwortliche Durchführung von Geschäftsprozessen des Büros und des Zentrums
  • Mitwirkung bei der Struktur- und Organisationsentwicklung des Zentrums
  • Mitwirkung bei der Personalstrukturplanung und beim Personalmanagement
  • Mitwirkung bei der Budgeterstellung und beim Budgetcontrolling
  • Auswertung und Aufbereitung bereitgestellter Daten zur Personal-, Ressourcen- und Budgetplanung für Entscheidungen des ZentrumsleiterInnenteams
  • Management und Controlling zentraler Ressourcen
  • Unterstützung bei der Drittmittelakquisition des Zentrums sowie entsprechende Planung von zentraler Ressourcen für Drittmittelstellen
  • Mitwirkung bei der Strategieentwicklung für universitäts- und zentrumsinterne sowie externe Kommunikation betreffend die F&E- und Lehrleistungen des Zentrums
  • Verantwortliche Koordination der internen und externen Kommunikation des Zentrums
  • Mitwirkung bei Evaluierungen des Zentrums sowie Planung und Durchführung der Besprechungen des Scientific Advisory Boards des Zentrums
  • Mitwirkung in den Abstimmungsprozessen aller DekanatsleiterInnen, DLE und Rektorat
  • Koordination der Abstimmungsprozesse für Gremien, Kurien und Kommissionen


Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IVb, eine Überzahlung ist bei entsprechender besonderer Eignung möglich.
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

Ihr Profil:
Die Anforderungen umfassen

  • Ausbildung: Universitätsabschluss;
  • Sprachen: ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift;
  • EDV: sehr gute Anwenderkenntnisse (MS Office, Content-Management--Systeme, SAP, Social-Media-Plattformen)

Weitere Qualifikationsmerkmale:

  • Mehrere Jahre Berufserfahrung;
  • Einschlägige Erfahrung im Fakultäts-/Zentrums- oder Prozessmanagement;
  • Fähigkeit zur Führung von MitarbeiterInnen sowie Erfahrung im Umgang mit MitarbeiterInnen/Studierenden;
  • Erfahrungen in Projektorganisation/-management;
  • Erfahrung in der Entwicklung von Kommunikationsmaßnahmen;
  • Sehr gute Kenntnisse der universitären Strukturen und Abläufe (wünschenswert);
  • Networkingfähigkeiten sowie Organisations- und Koordinationsfähigkeit;
  • Hohe Eigenmotivation und hohes Engagement;
  • Stressresistenz und Belastbarkeit;
  • Fähigkeit zu strukturiertem und eigenverantwortlichem Arbeiten.


Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 9244, welche Sie bis zum 31. Jänner 2019 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/)  an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Risku, Hanna +43-1-4277-58017.

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien Kennzahl der Ausschreibung: 9244 E-Mail: jobcenter@univie.ac.at Datenschutzerklärung des Job Centers

STEOP-MentorInnen gesucht

STEOP-MentorInnen für Sommersemester 2019 gesucht

Was tun STEOP-MentorInnen?

STEOP-MentorInnen begleiten StudienanfängerInnen durch die STEOP, um ihnen mit Rat, Tat, praktischen Tipps und Tricks zur Seite zu stehen, etwa wie man sich am besten auf die Modulprüfungen vorbereitet.

Wenn Sie:

  • Masterstudium Translation studieren oder fortgeschrittene Studierende des BA "Transkulturelle Kommunikation" sind,
  • kontaktfreudig, aufgeschlossen sind, gerne im Team arbeiten und für neue Herausforderungen bereit sind,
  • wissen, wie man über die Hürden im Studienplan, in der Bibliothek oder am Institut springt,
  • und wenn Sie Ihre Begeisterung und Ihre Erfahrung jüngeren Studierenden vermitteln wollen.

Dann sind Sie genau richtig, um eine Gruppe von ca. 10-15 Erstsemestrigen im Sommersemester 2019 als MentorIn zu betreuen.

Dafür werden Sie selbst ausgebildet, und zwar in einem verpflichtenden Workshops zum Thema Anleiten von Lerngruppen. Dabei lernen Sie Grundsätzliches zu Ihrer Rolle und zum Mentoringprozess.

Termine:

  • Anleiten von Lerngruppen, 21. Februar 2019 von 9 bis 18 Uhr, Seminarraum 6 am ZTW
  • Information über das BA-Curriculum und die STEOP-Phase für MentorInnen, 6. März 2019 von 9:30 bis 11 Uhr gemeinsam mit der Tutorin Christina Pfaller
  • Weitere gemeinsame Besprechungstermine:
    3. April 2019, 9:30 bis 11 Uhr
    8. Mai 2019, 9:30 bis 11 Uhr
    12. Juni 2019, 9:30 bis 11 Uhr

Ist Mentoring in meinem Studium anrechenbar?

Für MA-Studierende: Ja, und zwar mit 5 ECTS für die Individuelle Fachvertiefung im MA Translation. Und eine offizielle Bestätigung, dass Sie als MentorIn tätig waren, macht sich in jedem Lebenslauf gut.

Für BA-Studierende: Sie erhalten eine offizielle Bestätigung, dass Sie als MentorIn tätig waren.

Sie können sich ab sofort unter dem Betreff „Ich möchte gerne MentorIn werden“ bei unserer Assistentin anmelden: christina.pfaller@univie.ac.at

Eine kurze Beschreibung der Motivation ist von Vorteil. Da die MentorInnenzahl begrenzt ist, werden wir uns nach der Anmeldefrist bei Ihnen melden. Die Anmeldefrist endet am 7. Februar 2019.

Ihre Studienprogrammleitung Translationswissenschaft