Forschungsinfrastruktur

Forschung am Zentrum für Translationswissenschaft ist in diverse Netzwerke und Dachorganisationen eingebunden.

CLARIN

Common Language Resources and Technology Infrastructure

CLARIN ist eine europäische Forschungsinfrastruktur für die Geistes- und Sozialwissenschaften mit einem Schwerpunkt auf die Langzeitnutzung von mehrsprachigen Sprachressourcen.

CLARIN am Zentrum für Translationswissenschaft

ELRC

European Language Resource Coordination

Die European Language Resource Coordination (ELRC) ist ein europaweites Netzwerk, das Sprachressourcen zur Verbesserung des maschinellen Übersetzungssystems der Europäischen Kommission sammelt.

Kurzinformation zu ELRC

Netzwerk

Thematic Network on Empirical and Experimental Research in Translation

TREC (Translation, Research, Empiricism, Cognition) ist ein Netzwerk aus TranslationswissenschafterInnen und Forschungsgruppen, die den Übersetzungsprozess, insbesondere mit Fokus auf Empirie und Kognition untersuchen.

Kurzbeschreibung des Netzwerks

e-Infrastructures

e-Infrastructures Austria

e-Infrastructures Austria ist ein Projekt für den koordinierten Ausbau und die Weiterentwicklung von Repositorieninfrastrukturen in ganz Österreich. Dadurch wird die sichere Archivierung und Bereitstellung von elektronischen Publikationen, Multimedia-Objekten und anderen digitalen Daten aus Forschung und Lehre gewährleistet.

Zur Website: e-Infrastructures Austria

Forschungsverbund

Cognitive Science

ForscherInnen des Zentrums für Translationswissenschaft sind am Forschungsverbund Cognitive Science an der Universität Wien tätig und beschäftigen sich mit kognitiven Aspekten im Translationsprozess.

Zum Forschungsverbund: cogsci.univie.ac.at