Kooperationen des Zentrums für Translationswissenschaft

Das Zentrum für Translationswissenschaft ist Mitglied in diversen Organisationen und geht bi- und multilaterale Partnerschaften ein.

Das ZTW tauscht sich unter anderem regelmäßig aus mit:

  • CIUTI - Conférence Internationale Permanente d'Instituts Universitaires de Traducteurs et Interprètes
  • EMT - European Master's in Translation
  • EULITA - European Legal Interpreters and Translators Association
  • TermNet - International Network for Terminology
  • Bilaterale und multilaterale Partnerschaften
  • GD SCIC - Generaldirektion Dolmetschen (SCIC) der Europäischen Kommission
  • GD INTE - Generaldirektion INTE des Europäischen Parlaments
  • ID-TS - International Doctorate in Translation Studies
  • ARG GUT - Arbeitsgruppe Gouvernementaler Uebersetzungs- und Terminologiedienste
  •  

CIUTI

Conférence Internationale Permanente d'Instituts Universitaires de Traducteurs et Interprètes

Im Bestreben, die Qualität und Vielfalt professionellen Übersetzens und Dolmetschens zu sichern, den Anforderungen eines sich ständig verändernden beruflichen Umfelds für hochqualifizierte ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen zu entsprechen, ist es die Aufgabe der CIUTI, weltweit zur beständigen Weiterentwicklung von Inhalt und Qualität der Ausbildung professioneller ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen beizutragen.

Das Zentrum für Translationswissenschaft ist seit 1961 Mitglied der CIUTI.

EMT-Netzwerk

European Master's in Translation

Als einzige österreichische unter 64 europäischen Universitäten wurde die Universität Wien mit dem Masterstudiengang Übersetzen Schwerpunkt Fachübersetzen in das European Masters in Translation-Netzwerk (EMT) erneut aufgenommen. Das Masterstudium Translation am Zentrum für Translationswissenschaft entspricht somit nicht nur den EMT-Standards, sondern ist ein anerkannter hochwertige Masterstudiengang.

EULITA

European Legal Interpreters and Translators Association

Der Europäische Verband der GerichtsdolmetscherInnen hat sich der Gewährleistung des Zugangs zum Justizwesen über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg und damit der Einhaltung der Menschenrechte verschrieben. Mitglieder des Verbands sind Berufsverbände von GerichtsdolmetscherInnen und -übersetzerInnen. EULITA vertritt die Interessen dieser Verbände gegenüber Organisationen weltweit und fördert die enge Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen im Bereich der Forschung und Ausbildung von GerichtsdolmetscherInnen. Des Weiteren ist EULITA bestrebt, die Qualität von Übersetzungen und Dolmetschleistungen in diesem Bereich zu garantieren und setzt sich für die Anerkennung des Berufsstandes der GerichtsdolmetscherInnen und -übersetzerInnen ein.

GD INTE

Generaldirektion INTE des Europäischen Parlaments

Seit der Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding zwischen dem ZTW und dem Dolmetschdienst des Europäischen Parlamentes wird unsere DolmetscherInnenausbildung von der GD INTE unterstützt. Die wichtigsten Instrumente der Zusammenarbeit sind Besuche der Studierenden im Europaparlament und die Teilnahme von DolmetscherInnen des EP an unseren Abschlussprüfungen.

GD SCIC

Generaldirektion Dolmetschen der Europäischen Kommission

Um ein hohes Ausbildungsniveau zu gewährleisten, arbeitet die GD SCIC eng mit Universitäten zusammen, seit Jahren auch erfolgreich mit dem Zentrum für Translationswissenschaft. In diesem Rahmen finden regelmäßige Besuche von EU-DolmetscherInnen in Wien und unserer Studierenden bei der GD Dolmetschen in Brüssel statt. Weitere Unterstützung gibt es in Form von Virtual Classes und Stipendien.

ID-TS

International Doctorate in Translation Studies

Das internationale Netzwerk International Doctorate in Translation Studies (ID-TS) ist ein weltweites Netzwerk von allen Doktoratsstudien mit einer translationswissenschaftlichen Komponente. Das Hauptziel von ID-TS, das 2017 von der European Society for Translation Studies gegründet wurde, ist die internationale Zusammenarbeit im Bereich der DoktorandInnenausbildung. Es bestrebt eine hohe Qualität der Studieninhalte, des Forschungsdesigns, der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen. Außerdem soll die Mobilität der DoktorandInnen gefördert werden.

TermNet

International Network for Terminology

Das internationale Netzwerk für Terminologie bietet Organisationen Kooperationsmöglichkeiten im Bereich der Terminologie und ermöglicht den Austausch von terminologischem Wissen und Exertise über ein weltweites Netzwerk. Der Aufbau von TermNet wurde von der UNESCO initiiert und bietet nicht nur Beratung im Terminologie- und Übersetzungsmanagement, sowie zur Verbesserung der Übersetzungsdienstleistungen an, sondern auch eine Ausbildung zu und Zertifizierung von TerminologiemanagerInnen an.

Bilaterale und multilaterale

Partnerschaften

Bilaterale Abkommen bestehen zwischen dem Zentrum für Translationswissenschaft und:

  • Universität Bukarest
  • Universität Sibiu
  • Universität Oslo
  • Universität Budapest Eötvös Lorand
  • Universität für Bodenkultur, Budapest
  • Hochschule Nyiregyhaza, Ungarn
  • Hochschule Agder Kristiansand, Norwegen

Universitäre Partnerschaften bestehen zwischen dem Zentrum für Translationswissenschaft und:

  • Georgetown University
  • University of California
  • Karlsuniversität Prag

Arbeitsgruppe Gouvernementaler Uebersetzungs- und Terminologiedienste (ARG GUT)

Das Zentrum für Translationswissenschaft ist Mitglied der Arbeitsgruppe Gouvernementaler Uebersetzungs- und Terminologiedienste (ARG GUT). ARG GUT ist eine informelle Arbeitsgruppe von SprachexpertInnen (ÜbersetzerInnen, DolmetscherInnen, TerminologInnen usw.) aus dem öffentlichen Dienst in Österreich, die vom Sprachinstitut des Bundesheeres initiiert wurde und koordiniert wird. Die Mitglieder von ARG GUT gehören daher unterschiedlichen Ministerien und öffentlichen Einrichtungen an.

Im Rahmen von ARG GUT wurde das Fachglossar „Österreichische Verwaltung. Deutsch – Englisch“ erarbeitet.