Alumni

Andrea Bednarik, BA MA

Protokollreferentin im Dienst 6 - EU & Internationales der Parlamentsdirektion 

Andrea schloss das Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation und anschließend das Masterstudium Konferenzdolmetschen am ZTW ab (Sprachkombination Deutsch-Englisch-Französisch). Während dem Masterstudium absolvierte sie ein halbjähriges Erasmus-Auslandssemester am ISIT in Paris. 

Nach dem Studium war für Andrea klar, dass sie weiterhin in einem internationalen Umfeld tätig sein möchte. Sie sammelte im Rahmen von Praktika und Kurzzeitverträgen unterschiedliche Berufserfahrungen in internationalen Organisationen mit Sitz in Wien (Internationale Anti-Korruptionsakademie IACA, Internationale Organisation für Migration IOM). Ein Auslands-Praktikum an der österreichischen Botschaft in Washington D.C. im Jahr 2013 ebnete schließlich den Weg in den öffentlichen Dienst. 

Seit 2014 ist Andrea in der Parlamentsdirektion im Dienst EU & Internationales angestellt. Dort organisiert und koordiniert sie offizielle Reisen ins Ausland sowie hochrangige bilaterale Besuche und Konferenzen im Inland. 2018 war sie maßgeblich in die Planung, Organisation und Durchführung der Konferenzen im Rahmen des österreichischen EU-Ratsvorsitzes involviert. 2021 folgte mit der IPU-WPK die nächste Großkonferenz mit teilnehmenden Delegationen aus über 80 Ländern. 

Ihre Sprachkenntnisse und transkulturelle Kompetenzen kommen im Kontakt mit ihren vielfältigen, internationalen KooperationspartnerInnen und VertreterInnen internationaler Institutionen immer wieder zum Einsatz. Das dolmetsch-spezifische Fachwissen ist bei der Konferenzorganisation sowie der Beauftragung von DolmetscherInnen im Rahmen von Besuchen ein zusätzlicher Vorteil.

Eva-Maria Bellinger, MA

In meinem 2015 absolvierten Masterstudium Konferenzdolmetschen erwarb ich das nötige Rüstzeug für meine anschließende Tätigkeit als freiberufliche Übersetzerin und Dolmetscherin für Englisch, Französisch und Russisch. Nachdem ich kurz vor Studienabschluss das Auswahlverfahren im Deutschen Übersetzungsdienst der Vereinten Nationen bestanden habe, bin ich seit 2016 in New York als Übersetzerin und neuerdings auch als Überprüferin tätig. Besonders wertvoll waren für mich sowohl während als auch nach dem Studium Auslandsaufenthalte, kontinuierliche Weiterbildung und der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen.

Katja Feist, BA

Nach der Matura an einem Berliner Gymnasium und einem Auslandsjahr in Florenz in der italienischen Toskana entschied sich die gebürtige Berlinerin für ein Sprachenstudium an der Universität Wien. Neben zahlreichen Berufserfahrungen in der gehobenen Gastronomie war sie für längere Zeit als Empfangshostess tätig und betreute gemeinsam mit einem Team internationale Kongresse auf der Messe Wien und große Abendveranstaltungen in der Hofburg. Durch ein Praktikum bei der Maison de l’Europe in Aix-en-Provence konnte die junge Studentin professionelle Erfahrungen im Bereich einer französischen Assoziation sammeln. Nach dem Abschluss des Bachelorstudiums Transkulturelle Kommunikation mit den Sprachen Deutsch, Italienisch und Französisch, studiert Sie nun im Master Internationale Entwicklung mit dem Schwerpunkt Entwicklungsökonomie. Katja unterstützt studienbegleitend seit Februar 2020 als Assistentin das Team der Französisch-Österreichischen Handelskammer.

Ruth Mauritz, MA

Nach dem Abschluss meines MA-Studiums Translation mit Schwerpunkt Konferenzdolmetschen Anfang 2019 habe ich im Mai 2019 den Akkreditierungstest für die Institutionen der EU bestanden und bin seit 2020 mit Begeisterung in Brüssel als freiberufliche Konferenzdolmetscherin für Deutsch, Englisch und Französisch sowie seit Juni 2021 auch für Niederländisch tätig. Nebenbei bin ich auch in Österreich auf dem Privatmarkt als Übersetzerin und Dolmetscherin aktiv. Das Studium am Zentrum für Translationswissenschaft hat mich dabei bestens auf meinen weiteren Karriereweg vorbereitet.

Virginie Reepinghen, BA MBA

Im Anschluss an die Matura verbrachte Virginie, gebürtige Belgierin aus Brüssel, im Rahmen eines Studienstipendiums zum Fremdsprachenerwerb ein Auslandsjahr in den USA (Boston) und in Deutschland (Heidelberg). Dieser erfahrungsreiche Sprachaufenthalt ermöglichte ihr ein Studium an der Universität Wien und den erfolgreichen Abschluss des Bachelors Transkulturelle Kommunikation mit der Sprachkombination Französisch, Deutsch und Englisch. Danach entschied sie sich für ein Masterstudium in Übersetzen und Dolmetschen am Zentrum für Translationswissenschaft, in dessen Zuge sie zahlreiche Übersetzungs- und Dolmetschaufträge für unterschiedliche Unternehmen und internationale Organisationen wie die UNO und die Deutsche Bank erfüllte. Im Jahr 2015 arbeitete sie für das Unternehmen Servithink, wo sie die in Zusammenarbeit mit der CCFA gegründeten EFA-Plattform zur Unterstützung des französischsprachigen Personals in Österreich betreute. Sie arbeitet seit Januar 2017 als Communication & Events Junior Manager bei der Französisch-Österreichischen Handelskammer. Angetrieben vom Interesse an den digitalen neuen Herausforderungen besonders im Luxusbereich, erwirbt sie im Jahr 2021 einen MBA in Luxury Management in the Digital Age an der EDC Paris Business School.

Lucas Rousselle, BA MA

Meine Leidenschaft für das Dolmetschen hat sich aufgrund meiner Zweisprachigkeit schon früh entwickelt und war nicht zuletzt der Hauptbeweggrund, eine Karriere als Konferenzdolmetscher anzustreben. Die vielen praktischen Erfahrungen, die ich am ZTW sammeln konnte (insbesondere als Dolmetscher bei der UN, bei der Landesverteidigungsakademie, dem Wiener Burgtheater oder auch die Virtual Classes mit dem EP), sowie die von mir geleitete Übungsgruppe zum Simultandolmetschen für Fortgeschrittene (DE-FR) am ZTW haben meine Leidenschaft für Dolmetschen und Dolmetschtraining bekräftigt, sodass ich mich 2020 für ein Praktikum beim Direktorat für Konferenzdolmetschen beim Europäischen Parlament in Brüssel beworben habe. Mittlerweile arbeite ich seit ca. 1,5 Jahren beim EP und habe vielfältige und abwechslungsreiche Aufgaben. Ich bin zuständig für RSI (remote simultaneous interpreting), Dolmetschtraining und Konferenzkoordination. Ab März 2022 fange ich eine neue Position als Interpreter Training Officer an.