Informationen für Lehrende am ZTW

Informationen zur Gestaltung der Lehre, zum Einsatz von E-Learning im Unterricht, das Handbuch für Lehrende der Universität Wien, Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der Lehre, Services und Formulare für Lehrende am Zentrum für Translationswissenschaft finden Sie in diesem Bereich.

Erasmus+ Teaching Mobility

Beantragung von Erasmus+ Lehrendenmobilität (Teaching Mobility)

Lehrenden mit min. 1 Jahr Lehrerfahrung und aufrechtem Dienstverhältnis mit der Universität Wien steht es offen, im Rahmen der Erasmus+ Lehrendenmobilität (Teaching Mobility) kurze Lehraufenthalte an Partneruniversitäten in den Erasmus+ Programmländern zu verbringen. Die Zentrumsleitung ermutigt dazu, diese Möglichkeit, internationale Lehrerfahrung zu sammeln, ein neues Lehrsystem kennenzulernen und wertvolle Kontakte zu knüpfen in Anspruch zu nehmen.

Die mögliche Aufenthaltsdauer beträgt 2 Tage bis 2 Wochen, in Ausnahmefällen bis zu 1 Monat. Die Lehrverpflichtung beträgt mindestens 8 Stunden. Der Ablauf ist der folgende:

Der Mobilitätsantrag („Mobility Agreement“) ist gemeinsam mit einem „Antrag auf Freistellung“ zunächst zur Genehmigung an die Zentrumsleitung (translation@univie.ac.at) zu schicken, mit der SPL (spl.translation@univie.ac.at) und dem Mobilitätskoordinationsteam (mobility.translation@univie.ac.at) in CC. Nach Genehmigung durch die Zentrumsleitung muss für den Mobilitätsantrag auch die Unterschrift der Gastuniversität eingeholt werden.

Die Antragsunterlagen (der von der Heimat- und Gastuniversität unterschriebene Mobilitätsantrag und der Freistellungsantrag – und beim ersten Mobilitätsaufenthalt auch ein Lebenslauf –) sind dann dem International Office (IO) (staffmobility@univie.ac.at) zu schicken, wiederum mit dem Mobilitätskoordinationsteam (mobility.translation@univie.ac.at) in CC.

Überschneidet sich der Erasmusaufenthalt mit Ihren Unterrichtszeiten am ZTW, sind Lösungen im Vorfeld mit der SPL abzusprechen.

Weitere Informationen zur Teaching Mobility sowie das Antragsformular („Mobility Agreement“) finden Sie hier. Eine Liste mit den Partneruniversitäten der Universität Wien, die für einen Teaching Mobility-Aufenthalt gewählt werden können, finden Sie hier.

Erasmus+ Staff Mobility Outgoing

Auch dem allgemeinen Universitätspersonal steht die Möglichkeit eines Auslandsaufenthalts offen. Im Rahmen der Erasmus+ Personalmobilität wird der Erwerb von Wissen berufsrelevanter Erfahrungen im Ausland gefördert.

  • Voraussetzung für die Antragstellung sind die Anstellung als allgemeines Universitätspersonal und ein Stundenausmaß von mindestens 20 Stunden. Weiters muss das Anstellungsverhältnis bei Mobilitätsantritt schon mindestens 3 Monate bestanden haben und auch nach Ende der Mobilität noch für zumindest 6 Monate bestehen.
  • Die Aufenthaltsdauer beträgt mindestens 2 Tage und maximal 2 Wochen.

Mobilitäten können im Rahmen individuell mit Instituten im EU-Raum vereinbart (für Job-Shadowing, Erfahrungsaustausch, Vorbereitung gemeinsamer Projekte) oder bei Staff Training Weeks durchgeführt werden. Suchen Sie hier nach einer passenden Training Week und beantragen Sie die Teilnahme.

Der Ablauf eines Antrags ist wie oben: Der Mobilitätsantrag sowie das Mobility Agreement sind zur Genehmigung an die Zentrumsleitung (translation@univie.ac.at) zu schicken, mit der SPL (spl.translation@univie.ac.at) und dem Mobilitätskoordinationsteam (mobility.translation@univie.ac.at) in CC. Die Antragsunterlagen müssen dann bis spätestens sechs Wochen vor Mobilitätsantritt an staffmobility@univie.ac.at geschickt werden, mit mobility.translation@univie.ac.at in CC.

Die Refundierung der Reise-, Übernachtungs- bzw. Aufenthaltskosten (Taggeld) erfolgt im Rahmen einer Dienstreise bis max. 1.000 Euro pro Woche.

Weitere Informationen zur Staff Mobilty finden Sie hier.

CEEPUS Teaching Mobility

Lehrendenmobilität mit CEEPUS

Die CEEPUS-Netzwerke "e*Bologna" (15 Universitäten) und "TRANS" (23 Universitäten) bieten den ZTW-Lehrenden Möglichkeiten von Lehraufenthalten in den folgenden Ländern:  

Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn

Alle Informationen zur Bewerbung finden Sie hier. Die Liste unserer CEEPUS-Partner finden Sie hier

Einreichtermine:

·         15. Juni für das Wintersemester und Studienjahr

·         31. Oktober für das Sommersemester

 

Sehen Sie hier die CEEPUS-Outgoing-Quoten des Studienjahrs 2023-24.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an die CEEPUS-Koordinatorin Dr. Nadezda Salmhoferova.  

Ceepus

OeAD

Gestaltung von

Lehrveranstaltungen mit E-Learning

  • Die zentrale E-Learningplattform der Universität Wien ist Moodle (einen Moodle-Kurs für Ihre Lehrveranstaltung können Sie direkt in UNIVISonline anlegen)
  • Anleitungen für Moodle (Anlegen von Kursen, Durchführung von Online-Prüfungen usw.) finden Sie auf der Website des Zentralen Informatikdienstes
  • Das zentrale System zur Verwaltung von Lehrveranstaltungen an der Universität Wien ist UNIVISonline (hier können Sie Lehrveranstaltungen und Prüfungen verwalten, Studierende von Ihrer Lehrveranstaltung an- und abmelden, Informationen zur Ihrer Lehrveranstaltung ins Vorlesungsverzeichnis sowie die Noten der Studierenden für Ihre Lehrveranstaltung eintragen); UNIVISonline wird langfristig von U:SPACE abgelöst
  • Informationen zum Urheberrecht in der Praxis (im Intranet: Login mittels u:account-Benutzername und -Passwort)
  • Der eGuide bietet didaktische Hilfestellungen zur Planung und Durchführung von Online-Phasen
  • Bericht über E-Learning am Zentrum für Translationswissenschaft im Zeitraum 2005 bis 2010
  • auf e-teaching.org finden Sie wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Informationen zur Gestaltung von Hochschulbildung mit digitalen Medien

Lehre

Weiterbildung

  • Weiterbildungsmöglichkeiten und hilfreiche Materialien im Bereich Lehre bietet das Center for Teaching and Learning
  • Kurse zum Einsatz von Moodle und anderen technischen Hilfsmitteln sind in der Kursdatenbank der Universität Wien abrufbar (die Kurse sind für Mitarbeiter*innen der Universität Wien kostenlos) (Login mittels u:account-Benutzername und -Passwort)
  • Kurse zur didaktischen Gestaltung von Lehrveranstaltungen sind ebenfalls in der Kursdatenbank der Universität Wien abrufbar (die Kurse sind für Mitarbeiter*innen der Universität Wien kostenlos) (Login mittels u:account-Benutzername und -Passwort)

Intranet

Formulare und Handbuch für Lehrende

  • Um als Mitarbeiter*in der Universität ins Intranet der Universität Wien zu gelangen, melden Sie sich bitte mit Ihrem u:account-Benutzernamen und -Passwort an.
  • Formulare für Mitarbeiter*innen der Universität Wien (Urlaubsantrag, Mitarbeiter*innenausweis usw.) finden Sie im Intranet unter "Formulare" (Login mittels u:account-Benutzername und -Passwort)
  • Das Handbuch für Lehrende finden Sie ebenfalls im Intranet (Login mittels u:account-Benutzername und -Passwort)

Anleitung

Noteneintragung

Lehrende tragen die Noten für Ihre Lehrveranstaltung(en) selbst in das zentrale Lehrveranstaltungssystem ein.


E-Learning

Die Verbindung zwischen Forschung und Lehre ist ein strategisches Anliegen, das vor allem durch die Weiterentwicklung einer integrierten, qualitätsgesicherten E-Learning-basierten Fachdidaktik gewährleistet werden kann.

Die E-Learning-Strategie des ZTW wird schon heute durch mehrere E-Learning-Schwerpunkt- und Forschungsprojekte in Theorie, Methodik und praktischer Umsetzung gezielt unterstützt. Die Querschnittsthematik des interkulturellen Diversitätsmanagements und des Gender Mainstreamings sind von besonderer Bedeutung.

 Prüfungsprotokoll