Stefanie Kremmel, BA MA
1 - 13 von 13
Kremmel S. Translators in Exile: Correspondence as a source: Justinian Frisch’s life and work through the lens of family papers. in Schippel L, Richter J, Hrsg., Translation und „Drittes Reich“ II : Translationsgeschichte als methodologische Herausforderung. Berlin: Frank & Timme. 2021. S. 149-170. (Transkulturalität – Translation -Transfer, Band 52).

Kremmel S, Ivanovic M. A Successfully Stranded Translator’s Dictionary: Arnold Lissance’s Underappreciated Attempt to create the Perfect Resource for Translators. in Holmberg L, Simonsen M, Hrsg., Stranded Encyclopedias, 1700-2000: Exploring Unfinished, Unpublished, Unsuccessful Encyclopedic Projects. Palgrave Macmillan. 2021. S. 259-286. (New Directions in Book History). https://doi.org/10.1007/978-3-030-64300-3

Kremmel S. Justinian Frisch: ein Wiener Übersetzer im Exil. in Kremmel S, Richter J, Schippel L, Hrsg., Österreichische Übersetzerinnen und Übersetzer im Exil. 1 Aufl. Wien: New Academic Press. 2020. S. 171-196. (Translationen, Band 2).








Zwischenberger C, Richter J, Kremmel S, Spitzl K. Einleitung zu (Neu-)Kompositionen. Aspekte transkultureller Translationswissenschaft. Liber amicorum für Larisa Schippel. in Richter J, Zwischenberger C, Kremmel S, Spitzl K, Hrsg., (Neu-)Kompositionen. Aspekte transkultureller Translationswissenschaft. Liber amicorum für Larisa Schippel. Berlin: Frank & Timme. 2016. S. 7-13


Kremmel S. No one left behind? Ein geflüchteter Dolmetscher erzählt. in (Neu)Kompositionen. Aspekte transkultureller Translationswissenschaft: Liber Amicorum für Larisa Schippel. Band 26. Berlin: Frank & Timme. 2016. S. 77-102

1 - 13 von 13

Institut für Translationswissenschaft

Porzellangasse 4
1090 Wien
Zimmer: 353

T: +43-1-4277-58032

stefanie.kremmel@univie.ac.at